Ethereum ha superato Bitcoin del 250% dall’inizio, o no?

I commenti che confrontano le prestazioni di Ethereum e Bitcoin hanno sempre generato un vivace dibattito in quello che è ancora un ecosistema cripto un po‘ tribale.

Una recente dichiarazione del fondatore e CEO di Global Macro Investor, Raoul Pal, ha fatto scalpore in quanto sostiene che Ethereum ha ottenuto risultati molto migliori di Bitcoin Up fin dal suo inizio.

Il tweet, fatto il 7 aprile, afferma che ETH ha sovraperformato BTC del 250% dall’inizio, ed è sceso sotto il suo prezzo iniziale in BTC solo per i primi cinque mesi della sua esistenza nel 2015.

Va notato che questo confronto è stato fatto per ETH in termini di BTC, non in termini di dollari. Pal ha aggiunto che i token che non riescono a ottenere effetti di rete tendono più in basso, mentre i token che ottengono effetti di rete dell’ecosistema come portafogli attivi, sviluppatori e app probabilmente saliranno in termini di BTC nel tempo.

I grafici riportano che Ethereum ha iniziato a scambiare per circa 0,006 BTC nell’agosto 2015 subito dopo il lancio, ed è attualmente seduto a 0,036 BTC.

Fare il caso delle criptovalute

L’analista tecnico Willy Woo ha dichiarato che il primo ciclo per un asset cripto, che è di quattro anni, è quello con le migliori prestazioni.

„Il primo ciclo di 4 anni per un asset crittografico che guadagna massa critica è il suo più alto scalatore, sta effettivamente andando da 0 a 1. Dopo di che si trasforma in un oscillatore intorno al prezzo del BTC (è quello che vedo nel grafico di ETHBTC che è abbastanza piatto)“.

Il Chief Strategy Officer della Human Rights Foundation, Alex Gladstein, ha controbattuto all’argomentazione di Pal affermando che Bitcoin è passato da 0 a $60k, ETH è passato da 0 a $2k, aggiungendo che ETH è sceso 4 volte dal suo massimo storico in termini di BTC. Questo è successo nel gennaio 2018 quando ETH ha raggiunto 0,123 BTC, secondo TradingView.

Ethereum market cap una misura migliore?

Lo sviluppatore del nucleo di Ethereum Tim Beiko ha commentato che la capitalizzazione di mercato sarebbe una metrica migliore per confrontare i due asset.

„Per essere onesti, l’offerta di ETH è ~5x BTC, quindi la capitalizzazione di mercato è una metrica più appropriata. ETH inoltre è stato in giro solo ~ metà del tempo“.

Questo grafico di Glassnode raffigura i due sovrapposti in base al market cap, mostrando che Ethereum è ancora nelle prime fasi della sua crescita, tuttavia va notato che le scale sono molto diverse.

Pal è rimasto fedele alla sua posizione, affermando che ETH/BTC è raddoppiato dal dimezzamento nel maggio dello scorso anno.

„Da quando è iniziato questo ciclo di dimezzamento, è aumentato di oltre il 100%. Fatti concreti. Non è una questione di uno o dell’altro, è un’asset allocation a seconda del punto del ciclo“.

In ogni caso, entrambi gli asset si comportano a livelli record nel 2021, avendo colpito i loro rispettivi massimi di tutti i tempi, quindi entrambi i lati della recinzione cripto dovrebbero essere soddisfatti.

 

Acquisition de Bitcoin : Pourquoi MicroStrategy, MassMutual pourrait s’avérer être le plus grand concurrent de Grayscale

Grayscale a fait des rondes dans le crypto-paysage avec ses étonnants achats de Bitcoin depuis son entrée sur le marché. Depuis lors, l’entreprise d’investissement n’a cessé d’acheter des Bitcoin et, au cours de cette période, a réussi à obtenir des rendements d’investissement équitables. Grayscale a été très optimiste sur Bitcoin et a répété d’innombrables fois qu’elle était dans le jeu à long terme, d’où ses achats incessants de Bitcoin, bien que de nombreux analystes se méfient de la véritable intention de l’entreprise.

Certains l’attribuent à une dette, laissant entendre que Grayscale pourrait dépendre de la BTC pour couvrir ses dettes, d’autres ont laissé entendre que cela pourrait être un stratagème pour induire une manipulation du marché, contrôler la dynamique du marché et bénéficier d’un Bitcoin haussier à court terme.

Aucune de ces spéculations n’a été exacte, mais la course contre ses concurrents potentiels pourrait bien être le cas.

Grayscale, MicroStrategy et MassMutual s’affronteront dans les prochains mois

Les investisseurs institutionnels se lancent de plus en plus souvent dans l’industrie des actifs numériques ces jours-ci, mais MicroStrategy étant l’une des entreprises les plus engagées et dont on parle le plus depuis cette année, cela a peut-être éloigné l’entreprise du contexte général, à savoir que les entreprises financières et technologiques plus traditionnelles ont les yeux rivés sur Bitcoin et l’arrivée récente de Massachusetts Mutual dans l’écosystème en est la preuve.

Cependant, le fait que MicroStrategy ait pu accueillir son plus grand concurrent est bien plus important, pour certaines raisons significatives. L’investissement de 100 millions de dollars de Bitcoin pour son fonds d’investissement général effectué par la compagnie d’assurance a peut-être également ouvert les yeux à MicroStrategy, qui chercherait maintenant à acheter pour 650 millions de dollars de Bitcoin.

Bien qu’aucune source officielle des deux entreprises n’affirme qu’il s’agit d’une démarche concurrentielle, il est inévitable que la concurrence du marché, comme c’est le cas pour chaque industrie, se joue sur le crypto-marché. La semaine dernière, nous avons rapporté que plusieurs entreprises différentes ont fait des commentaires haussiers sur Bitcoin et d’autres altcoins. Des investisseurs indépendants l’ont également noté et, selon les prévisions des analystes, l’année prochaine ouvrira les portes à un plus grand nombre de ces sociétés d’investissement qui prendront un risque avec Bitcoin.

Gardez un œil sur l’évolution de la dynamique du marché

Le mouvement du marché est certainement appelé à changer. Rien que cette année, le marché a subi à différents moments la pression d’achat des institutions, ce qui a entraîné des fluctuations rapides des prix. En plus d’influencer les sentiments du marché, ces sociétés d’investissement ont également influencé les activités de la chaîne ; les mineurs vendant leurs Bitcoins, etc. Les traders réguliers peuvent également être contraints de vendre ou de conserver leurs cryptocurrences en fonction du point de vue institutionnel.

Au total, en 2021, le marché des bitcoins connaîtra un schéma de mouvement totalement différent, les rallyes haussiers pourraient durer encore plus longtemps avec cette nouvelle vague d’intérêt institutionnel et le prix des bitcoins pourrait atteindre des niveaux que nous n’avons jamais vus auparavant.

Twetch, der Blockchain-basierte Konkurrent von Twitter

Twetch, der Blockchain-basierte Konkurrent von Twitter, führt In-Chat-Zahlungen ein

Twetch hat eine neue Verschlüsselungsfunktion im Twetch-Chat eingeführt, die den Nutzern zusätzliche Privatsphäre und Sicherheit bietet. Darüber hinaus ermöglicht es den Nutzern auch, In-App-Zahlungen direkt über den Chat zu tätigen.

Twetch, ein auf einer Bitcoin SV-Blockkette basierendes soziales Netzwerk für Micropayments, hat einen Verschlüsselungsmechanismus für seine Chat-Funktion bei Bitcoin Superstar eingeführt. Die neue verschlüsselte Direktnachrichtenfunktion von Twetch ermöglicht es Benutzern auch, Zahlungen über die Chat-Funktion zu tätigen. Wie am Mittwoch, dem 9. September, angekündigt, ist der Twetch-Chat eine vollständig verschlüsselte Nachrichtenplattform, die es jedem erlaubt, privat mit anderen Twetch-Benutzern zu chatten. Durch die zusätzliche Verschlüsselung soll der Twetch-Chat seinen Benutzern zusätzliche Sicherheit und Privatsphäre bieten. Zu Beginn dieses Jahres kündigte Twetch auf der Coingeek-Konferenz seine Pläne an, private Kommunikation anzubieten.

Die Verschlüsselungsfunktion von Twetch Chat verwendet Bitcoin (BSV), AES und ECIES. Um die Verschlüsselungsfunktion nutzen zu können, benötigen die Benutzer eine Brieftasche mit Kryptowährung, die mit dem BSV-Netzwerk verbunden ist. Um die Chats privat zu halten, verwendet Twetch die privaten Schlüssel von Bitcoin. Daher kann nur der Benutzer oder diejenigen, die die Erlaubnis haben, auf den Chat zugreifen.

Die Benutzer erhalten vollständiges Eigentum an ihren Daten, während sie die Erlaubnis zum Entschlüsseln der Nachrichten geben können, indem sie eine Konversation starten. Sie können die Erlaubnis auch widerrufen, indem sie einen Gruppen-Chat verlassen. Dadurch werden sie unzugänglich und löschen alle ihre Nachrichten. sagte der Geschäftsführer von Twetch, Joshua Petty:

„Im Gegensatz zu herkömmlichen Internetdiensten verlagert Twetch die Schlüsselverwaltung auf das Benutzerkonto des Benutzers (das eine Bitcoin [SV]-Brieftasche ist). Das ist ein Schritt zur Zerschlagung des großen technischen Datenmonopols“.

In-Chat-Zahlungen mit Twetch durchführen

Mit der neuen Verschlüsselung können Benutzer auch kleine und große Mengen an digitalem Bargeld an ihre Anschlüsse senden. Sie können dies tun, indem sie den BSV über ‚fren2fren‘-Zahlungen benutzen. Für die Verwendung von Twetch benötigen die Benutzer eine Moneybutton- oder Relayx-Brieftasche zum Speichern und Senden von Bitcoin SV.

Beide Brieftaschen erzeugen ein PayMail-Protokoll, das eine E-Mail-ähnliche ID erzeugt, anstatt einer Zeichen- und Zahlenfolge, wie wir sie in herkömmlichen Brieftaschen sehen. Bei der Einrichtung des Twetch-Accounts erhalten die Benutzer eine 12-Wort-Seedphrase, die mit dem öffentlichen Schlüssel der einzigartigen Brieftasche verknüpft ist. Die Phrase bleibt in der Datenbank von Twetch gespeichert und verschlüsselt. Wenn sich ein Benutzer einloggen will, muss er den Seed entschlüsseln, seine Identität angeben und Zugang erhalten.

Twetch Chat ist speziell für soziale Interaktionen und Unternehmen gedacht. Mit Hilfe der Chat-Funktion können die Benutzer sowohl privat Geschäfte aushandeln als auch Zahlungen über dieselbe Interaktion tätigen. In einer E-Mail an CoinDesk schrieb der Twetch-CEO:

„Messaging ist eine Schlüsselfunktion für jedes soziale Netzwerk. Die meisten der Apps, die die Leute im Moment benutzen, sind nicht verschlüsselt, geschweige denn, dass sie Ihnen Zugriff auf die Daten geben, wie wir es tun. Dies setzt den Standard für Bitcoin Superstar, wie die gesamte Software funktionieren soll. Solide Sicherheit und solides Geld sind standardmäßig eingebaut“.

„Genau wie bei Ihrer Bitcoin- oder Krypto-Brieftasche ist es möglich, dass Leute den Zugang zu all ihren Brieftaschen/Privatschlüsseln verlieren. Es ist jedoch möglich, mit mehreren Brieftaschen auf Twetch quer zu unterschreiben“, fügte er hinzu.

Coinbase könnte den Twitter-BTC-Hack abgeschwächt haben

Coinbase könnte den Twitter-BTC-Hack abgeschwächt haben

Es ist etwa eine Woche her, seit sich der Vorfall ereignete, und doch können die Nachrichtensender immer noch nicht genug von dem Twitter-Bitcoin-Hack, der letzten Mittwoch stattfand, bekommen.

Der Twitter-BTC-Hack wird einfach immer größer und größer

Der Vorfall ist einer der tiefgreifendsten und berüchtigtsten in der kurzen, aber bedeutenden Geschichte von bitcoin. Mehrere hochkarätige Twitter-Accounts von Politikern, Berühmtheiten und Musikern wie Bill Gates, Barack Obama, Joe Biden, Kanye West und Elon Musk wurden von Cyber-Dieben entführt, die gefälschte Nachrichten posten wollten, um ahnungslose Opfer anzulocken und sie dazu zu bringen, laut Bitcoin Circuit ihre BTC an Krypto-Adressen weiterzuleiten. Es sind weitere Einzelheiten zu dem Vorfall bekannt geworden, von denen einige zur Zeit der Presse kaum Sinn ergeben. Bis jetzt sieht es so aus, als seien bis zu 130 separate Konten kompromittiert worden, obwohl nur etwa 45 dazu benutzt wurden, illegale oder gestohlene Bitcoins von Benutzern zu sammeln.

Darüber hinaus wurde die ganze Woche über weithin berichtet, dass es den Hackern nur gelang, etwas mehr als 120.000 Dollar Bitcoin von ahnungslosen Personen zu erbeuten, obwohl jetzt laut der führenden US-basierten Kryptowährungsumtausch-Münzdatenbank Coinbase fast 300.000 Dollar in BTC davon abgehalten wurden, auf Konten zu gehen, die den Hackern gehören oder von ihnen kontrolliert werden. Coinbase war in der Lage, schnell zu handeln und die gekennzeichneten Konten einzufrieren, bevor größere BTC-Beträge verschoben wurden.

Philip Martin – Chief Information Security Officer von Coinbase – erklärte dies in einem Interview:

Es war eine verschwindend kleine Gruppe von Coinbase-Benutzern, die versuchte, Bitcoin an die Betrugsadressen zu senden.

Offenbar gelang es den Hackern, die Kontrolle über die Adressen bei Coinbase, Binance und Gemini in New York zu erlangen. Diese Adressen waren potenziell die vorgesehenen Orte für alle gestohlenen Bitcoins, und Coinbase konnte mehrere seiner Kunden daran hindern, ihr Geld an gekennzeichnete Konten zu senden. Insgesamt stammten nur 3.000 Dollar der gestohlenen BTC von Coinbase-Kunden.

Dies lässt uns über die Frage nachdenken: „Woher kam der Rest des Geldes? Aus der Finanzabteilung? Zwillinge? Beides? Welche Krypto-Währungsumtauschgeschäfte wurden während des Vorfalls viktimisiert, und warum waren die Hacker laut Bitcoin Circuit angeblich so zuversichtlich, die auf öffentlichen Umtausch basierenden Adressen zu benutzen, um die Gelder zu sammeln?

Präventive Maßnahmen ergreifen

In der Zwischenzeit ergreifen mehrere Handelsplattformen strengere Maßnahmen, um sicherzustellen, dass Vorfälle wie diese nicht auffälliger oder häufiger werden. Jesse Powell – der Geschäftsführer von Kraken in San Francisco, CA – verriet in einer Erklärung:

Dieser Hack zeigt, dass es bei der Sicherheit um Schutzebenen geht. Jemand muss die Admins beobachten und Alarme einrichten, um auf diese Schwachstellen zu achten. Der Twitter-Hack war ein weiter verbreitetes Ereignis, aber Betrügereien dieser Art sind nicht neu. Kraken überwacht proaktiv auf diese Art von Aktivitäten und blockiert bestimmte Adressen, auf die wir stoßen. Wie bei jedem anderen Betrug auch, haben wir die Adressen des Twitter-Hacks Anfang dieser Woche proaktiv blockiert.

Juni wird ausgezeichnete Möglichkeiten haben, wenn es um Krypto-Veranstaltungen geht

Vorkehrungen und Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 haben zu einem Stillstand in der Kryptomintindustrie geführt. Trotz des digitalen Konzepts werden Treffen und Foren ausgesetzt oder abgesagt.

Viele der großen Ankündigungen der großen Cryptomoney-Projekte weltweit werden oft auf Cryptomoney-Konferenzen und bei Immediate Edge angekündigt. Angesichts der Tatsache, dass sie als Treffpunkt für Techniker, Fondsmanager und CEOs zusammengekommen sind, stellt die Verbreitung der Informationen über diese Kanäle sicher, dass sie diejenigen erreichen, die die Entwickler dieser großen Projekte wollen.

bitcoin

Das Coronavirus hat die Anpassung neuer Wege erzwungen, um Ereignisse rund um das Krypto-Ökosystem in Beziehung zu setzen und sogar durchzuführen. Damit öffnet sich wieder einmal das Fenster zum digitalen Zeitalter und seiner Entwicklung.

Bei dieser Gelegenheit werden wir Ihnen einige Veranstaltungen vorstellen, die in diesem Monat Juni unter dieser virtuellen und distanzierten Modalität durchgeführt werden, die jetzt durch die COVID-19-Pandemie akzentuiert wurde.

Die schlimmste Krise des Jahrhunderts bereitet die Bühne für Bitcoin

 

Das Hauptnetz
Mainnet by Messari ist eine virtuelle Konferenz, die sich darauf konzentriert, Kryptographie-Fachleute aus der ganzen Welt zusammenzubringen, um zu lernen, zusammenzuarbeiten und die besten Möglichkeiten, Probleme und Lösungen der Branche zu diskutieren, um die Entwicklung der globalen finanziellen Zukunft voranzutreiben.

Die Eröffnungsveranstaltung 2020 hat zum Ziel, die besten Denker, Investoren und Bauherren der Branche aus der ganzen Welt für drei Tage mit einer 24/7-Programmierung unter einem (virtuellen) Dach zusammenzubringen.

Die Teilnehmer haben Zugang zu stundenlangen wertvollen Hauptvorträgen, Panels, Rundtischgesprächen, Workshops, Kursen und Produktdemonstrationen sowie zu zahlreichen Gelegenheiten zur virtuellen Vernetzung und Zusammenarbeit. Sie läuft vom 1. Juni bis zum 3. Juni 2020.

Mit dem Kauf eines Tickets für Mainnet 2020 helfen Sie Organisationen, die an Lösungen für die aktuelle Krise im Gesundheitswesen arbeiten. Fünfzig Prozent der Einnahmen von Mainnet 2020 gehen an die Hilfsbemühungen von COVID-19 über seine Partner wie die Binance Charity Foundation und The Giving Block.

Krypto-Währungsumtausch kommt zu Wort, da Binance den ersten Platz bei CoinMarketCap einnimmt

Die Binance Charity wird die Spenden von Mainnet 2020 verwenden, um ihre globale Kampagne „Krypto vs. Krypto“ zu fördern.

Zu den Rednern, die bei dieser Online-Konferenz anwesend sein werden, gehören unter anderem: Changpeng Zhao, CEO von Binance, Anthony Pompliano, Mitbegründer und Partner von Morgan Creek Digital Assets. Ebenfalls anwesend sein werden Balaji Srinivasan, ehemaliger CTO von Coinbase, und Dan Held, Direktor für Geschäftsentwicklung bei Kraken. Dany Ryan ist Hauptentwickler von Ethereum 2.0 und mehr.

Wert der Bitcoin-Konferenz 2020
Eine weitere Veranstaltung, die in diesem Monat stattfindet, ist die Value Of Bitcoin-Konferenz, die am 2. und 3. Juni, ebenfalls online, stattfinden wird. Das Hauptziel dieser Konferenz ist es, ein umfassendes Verständnis zu vermitteln und allen Teilnehmern zu ermöglichen, gut informierte Entscheidungen über Bitcoin zu treffen.

Die Veranstaltung bietet ausführliche Vorträge und lebhafte Diskussionen von angesehenen internationalen Ökonomen und Bitcoin-Experten über den vermuteten Wert von Bitcoin und seine potenziellen Auswirkungen auf die Finanzsysteme und die Weltwirtschaft.

Einige der Redner, die in dieser Ausgabe anwesend sein werden, sind Tone Vays, ein Experte und Verfechter der Krypto-Währung, bekannt als ehemaliger Wall Street-Händler. Pierre Rochard de Kraken, ebenfalls ein Stratege von Bitcoin. Demirors de Meltem, Direktor für Strategie bei CoinShares.

Die VoB bietet eine Plattform zur Erörterung der potenziellen Vorteile und Fallstricke von Bitcoin. Tickets können auf ihrer Website erworben werden und liegen je nach Präferenz des Benutzers zwischen £35 und £21.

Hedera expands its reach after addition to BRD wallet

BRD recently updated its wallet compatibility, allowing the storage of Hedera Hashgraph’s HBAR currency.

„In addition to integration into the BRD consumer wallet, Hedera’s network data will be compatible with BRD’s recently launched enterprise-level blockchain data integration platform, Blockset, which powers the BRD consumer wallet,“ said a June 25 release provided to Cointelegraph.

Roger Ver says Bitcoin.com forum closing message was premature

Blockset helps business efforts
Aimed at the business sector, Hedera presents itself as a test public book ecosystem, or PoS, depending on its website. The technology uses what is known as Hashgraph network consensus. The incorporation of the project to Blockset, is based on Hedera’s entrepreneurial inclination.

AMD and ConsenSys blockchain project receives $20 million in capital
Essentially, entities looking for an enterprise blockchain can leverage Blockset tools to build their solutions, simplifying the process and then starting from scratch, the statement said. The incorporation of Hedera/Blockset implies data visibility, as well as the publication of transactions on the network.

A collaboration that promotes the movement towards distributed enterprise accounting
„Hedera’s hashgraph technology is designed to support high-performance consumer and business use,“ Hedera CEO and co-founder Mance Harmon said in the release. „By including HBAR in BRD’s consumer wallet, we are exposing our technology to millions of users worldwide,“ Harmon said.

The CEO added:

„With Blockset, the BRD team is also making significant progress as a major driver of business adoption. We are very excited to leverage Blockset’s elite toolkit as a means of gaining exposure within the business ecosystem.
The collaboration also works in BRD’s favor, giving the company additional connections in the business arena, BRD CEO Adam Traidman said in the release.

Kadena, JPMorgan’s blockchain subsidiary, token listed for the first time

Like a number of organizations that see a spike in their lines during the COVID-19 events, more than half a million new U.S. customers have come to the Crypto Trader platform since the pandemic hit the world in March, the statement said.

Cointelegraph contacted Hedera and BRD PR for additional details, but received no response at press time. This article will be updated as a response arrives.

Was ist eine Krypto-Währung und warum wird sie benötigt?

Nun, und natürlich ist die Möglichkeit, mit all dem Geld zu verdienen und nicht nur mit dem Kurs der Kryptowährung zu spekulieren, ein sehr bedeutender Magnet. Es gibt auch eine Verdienstmöglichkeit wie den Bergbau – hier bezahlt man für die Bereitstellung von Rechenleistung (z.B. Ihren PC oder ein speziell zusammengestelltes Computersystem) für die Gewinnung von Geldeinheiten und die Durchführung von Transaktionen (Transfers).

Heute werden wir darüber sprechen, was es mit der Kryptowährung auf sich hat (ich werde versuchen, es in einfachen, für jedermann verständlichen Worten zu erklären), wie sie entstanden ist und wie sie heute verwendet werden kann, was ihr aktueller Kurs ist, welchen Wert der Umtausch der Kryptowährung hat, was man für den Bergbau braucht, an welchem Ort man sie besser umtauschen kann und wo man den genauesten Kursrechner findet.

Weltweit werden Zahlungsvorgänge im Internet mit Kryptowährungen vorgenommen.

Als das erste elektronische Geld auftauchte, begannen die Menschen sehr viele Zahlungsvorgänge im Internet zu tätigen. Natürlich entschieden sich die Verwalter der Zahlungssysteme dafür, nicht die Hände zu verlieren und legten für jede Überweisung oder jeden Umtausch eine Provision fest, die Provisionen waren bei der Übertragung von elektronischem Geld in echtes Geld besonders hoch.

Fortgeschrittene Netznutzer wunderten sich: „Wie kann man den Zahlungsverkehr provisionsfrei machen?“, begannen, eine Vielzahl von Optionen anzubieten.

Im Jahr 2009 verwirklichte der anonyme Satoshi Nakamoto seine eigene Vision zur Lösung des Problems: Er schlug die Freigabe einer Informationswährung vor, die durch nichts abgesichert ist, aber ein einzigartiges Tauschmittel sein könnte. Die Währung heißt Bitcoin.

Warum wird die Kryptowährung so genannt und wie funktioniert sie?

Offensichtlich kommt der Name von Worten – kryptographische Währung. Tatsächlich ist sie in einem solchen System verschlüsselt (Kryptographie ist nur der Bereich der Wissenschaft, der sich mit den Methoden der Ver- und Entschlüsselung von Informationen befasst), nicht alles, aber vieles. Die Kryptographie wird verwendet, um die Kette der Transaktionen, d.h. der wertvollsten, d.h. in diesem System, nämlich die Datenbank mit allen Operationen, die mit Geldeinheiten durchgeführt werden, zu schützen. Aber wir müssen de.thebitcoincode.io vertrauen können. Wenn Sie nur vertrauen, dann können Sie mit diesen Münzen maximalen Gewinn erzielen.

Lassen Sie mich die Struktur einer jeden Kryptowährungsthese skizzieren (und jetzt haben sie sich, abgesehen von bitcoin, schon ziemlich oft scheiden lassen), so dass Sie den radikalen Unterschied zu allem, was vorher war, verstehen können:

Unabhängig und selbstorganisiert

Die Kryptowährung hat keinen einzigen Administrator (weder intern noch extern). Sie ist völlig selbstorganisierend und unabhängig von jedermanns System.
Es gibt keinen zentralen Server, auf dem die Datenbank mit allen Transaktionen (Transfers) im System gespeichert werden würde (dies ist das dezentrale System in BitTorrent). Tatsache ist, dass alle Teilnehmer im System über Kopien der Transaktionsdatenbank verfügen und diese ständig automatisch mit Hilfe spezieller Algorithmen gegeneinander abgeglichen werden.
Um Betrugsversuche auszuschließen, wurde beschlossen, absolut alle Operationen öffentlich bekannt zu machen – jede Person, die die Krypto-Währung benutzt, hat die Möglichkeit, zu sehen, in welche Brieftasche und wie viel Bitcoins transferiert wurden.

Es ist zwar keine Tatsache, die den Namen aus diesen Informationen extrahiert, eher das Gegenteil, denn das System ist wirklich anonym.

Kurs abhängig von Nutzung

Die Kryptowährung ist nicht mit Goldreserven oder der Wirtschaft irgendeines Staates ausgestattet, aber sie hat einen bestimmten Kurs, der sich ständig ändert und an der Börse notiert ist. Je mehr Menschen Bitcoins als Tauschmittel verwenden, desto höher ist der Kurs, da die Beliebtheit von Informationsgeld zunimmt und ihre Gesamtzahl streng begrenzt ist.

Im Falle von Bitcoin beispielsweise können nach dem Algorithmus für seine Implementierung nicht mehr als 21 Millionen Geldeinheiten geschaffen werden.

Bislang wurde diese Zahl noch nicht erreicht, und es ist nicht bekannt, wie hoch die Rate nach der Entnahme der letzten Bitcoin sein wird.

Und am wichtigsten ist, dass ein solches Krypto-Währungssystem nicht nur einen Host, sondern sogar einen externen oder internen Administrator haben kann. Es gehört niemandem und hat daher fast keine Transfergebühren. Das System wird durch den in ihm eingebetteten Algorithmus gesteuert, und niemand (weder die Gerichte, noch Beamte, noch Personen in der Ausführung) kann in seine Arbeit eingreifen. Diese Freiheit hat eine Kehrseite, aber das ist es, was Bitcoins, Leichtmünzen und andere Münzen von jeder anderen Art von elektronischem Geld unterscheidet.

Die gesamten BTC-Gebühren für On-Chain-Transaktionen

Die gesamten BTC-Gebühren für On-Chain-Transaktionen sind in den letzten 24 Stunden um 50% gestiegen

Die Gesamtgebühren für On-Chain Bitcoin (BTC)-Transaktionen in den letzten 24 Stunden sind seit gestern um über 50% gestiegen.

Der On-Chain-Datenanalysedienst Glassnode wies auf mehrere wichtige Entwicklungen hin, die sich aus den Blockkettendaten von Bitcoin ergeben. Dem Unternehmen zufolge stiegen die in den letzten 24 Stunden gezahlten Bitcoin-Gebühren insgesamt um 50,7% auf über 9.500 Dollar. Darüber hinaus stieg die von den Benutzern gezahlte durchschnittliche Bitcoin-Gebühr um 58,8 % und erreichte 0,78 $.

Bitcoin Transaktionsgebühren bei Immediate Edge volatiler i

Meni Rosenfeld, der Vorsitzende des israelischen Bitcoin-Verbandes, sagte gegenüber Cointelegraph, dass seiner Meinung nach die 24-Stunden-Gebühren einen zu kurzen Zeitrahmen aufweisen, um von besonderer Bedeutung zu sein. Er wies darauf hin, dass historische Daten zeigen, dass der Satz der Bitcoin Transaktionsgebühren bei Immediate Edge volatiler ist als der Preis des Vermögenswertes selbst. Dennoch merkte er an, dass bei einer Fortsetzung des Trends dieser an Bedeutung gewinnen würde:

„Wenn sich der Trend fortsetzt, kann ein leichter Anstieg der Gebühren ein positives Zeichen sein. Es bedeutet, dass die Menschen tatsächlich bereit sind, diese Gebühren zu zahlen – mit anderen Worten, Bitcoin erfreut sich zunehmender Beliebtheit und Nutzung. Dies kann mit Erhöhungen des Bitcoin-Preises und der Akzeptanz von Bitcoin korrelieren. Wenn die Gebühren jedoch zu stark steigen, ist das kein gesundes Zeichen. Es würde bedeuten, dass die technische Infrastruktur von Bitcoin nicht skaliert, was es für die Menschen schwieriger macht, von Bitcoin zu profitieren, und das Potenzial von Bitcoin, einen positiven Einfluss zu haben, erstickt.

Rosenfeld wies auch darauf hin, dass die Höhe der Bitcoin-Gebühren nicht die einzige Metrik ist, die beachtet werden sollte. Seiner Meinung nach sollten wir auch auf ihre Variabilität achten. Er erläuterte:

„Rasch wechselnde Gebühren machen es schwieriger, im Voraus zu planen und das Beste aus Bitcoin herauszuholen. Es gibt einige technische Vorschläge, wie z.B. ‚elastische Blockkappen‘, für die ich mich eingesetzt habe, die darauf abzielen, dieses Problem anzugehen“.

Langfristig werden die Gebühren voraussichtlich steigen

Rosenfeld erklärte auch, dass langfristig ein Anstieg der Gebühren für Transaktionen in der Kette erwartet wird. Dennoch wies er darauf hin, dass die Kosten für die Ausgabe von Bitcoin dank der Einführung von Lösungen der zweiten Schicht wie dem Lightning Network möglicherweise nicht steigen werden:

„Langfristig sollten die Gebühren für eine On-Chain-Transaktion steigen, aber das bedeutet nicht, dass die Gebühren für eine Bitcoin-Zahlung steigen müssen. In dem Maße, wie Bitcoin wächst, werden wir eine stärkere Abhängigkeit von 2nd-Layer-Lösungen wie dem Lightning Network erleben. Die Gebühr für jede Zahlung auf der zweiten Ebene kann sehr billig sein – aber die On-Chain-Transaktion, die einen Kanal öffnet, wird wertvoller und damit teurer sein“.

Laut Rosenfeld „besteht ein empfindliches Gleichgewicht in Bezug auf die optimale Gebührenhöhe“. Er sagte, wenn die Gebühren zu niedrig seien, seien die Bergleute unterfinanziert. Wenn sie zu hoch sind, nimmt der Nutzen von Bitcoin ab. Er schloss:

„Die Gebühren sind jetzt im Allgemeinen niedrig, so dass eine Erhöhung ein positives Zeichen sein kann, aber wenn sie zu hoch sind, müssen wir ernsthaft neue Skalierungslösungen in Betracht ziehen“.

Viele Händler sind bei Bitcoin zunehmend zinsbullisch geworden, da sich die Blockbelohnung halbiert. Wie Immediate Edge heute früh berichtete, sammeln die Bitcoin-Händler derzeit täglich 530 Millionen Dollar an der Münze an.

Gestern hieß es in einem Bloomberg-Bericht, dass Bitcoin sich auf einen Bullenlauf vorbereitet, der an denjenigen erinnert, den die Krypto-Währung 2017 erlebte.

Bitcoin kapituliert aus der Marktstruktur, beendet Aufwärtstrend Chance – Preisanalyse

Kurzfristiger Trend: Möglicherweise springen die Erleichterungen zum Spielen, aber gefährlich.
Langfristiger Trend: Runter.

Wenn Ihre Trading-Alarme explodieren, ist es Ihnen wahrscheinlich schon klar, dass Bitcoin (BTC) im vergangenen Tag einen sehr großen Schritt nach unten gemacht hat – weit darüber hinaus sogar das, was bereits große Bewegungen während der Woche waren.

Die führende Krypto ist nun nach unten gerichtet, und ein langfristiger Abwärtstrend ist mit Blick auf 2020 immer wahrscheinlicher

Wir beginnen mit einem 4-Stunden-Chart und sehen den Schnitt durch das lokale Marktstrukturlimit bei 7.300 $. Diese Grenze wurde Ende letzten Monats festgelegt, bevor Bitcoin in einer heute wie eine große Bullenfalle aussehenden Situation aufstieg. Wir sehen bei einem Blick auf Social Trading, dass sich das Volumen in den letzten Tagen auf jeder Deponie erhöht hat, und auf diesem mittelfristigen Zeitrahmen gibt es keine Unterschiede in der RSI-Stärke.

Der RSI-Wert selbst ist auf ein Niveau gefallen, das für Bitcoin selten zu sehen war; der letzte war fast genau vor einem Jahr, als Bitcoin in Richtung $3k kapitulierte. Kurzfristig könnten wir durchaus einen Aufschwung sehen, um den RSI ein wenig zurückzusetzen; aber es wird wahrscheinlich ein sehr temporärer Aufwärtstrend sein.

Bitcoin

Auf dem Tages-Chart sehen wir, dass alle möglichen Unterstützungsebenen in dieser Region bereits verloren gegangen sind

Auf dieser Grundlage können wir wahrscheinlich davon ausgehen, dass Bitcoin in den kommenden Tagen tatsächlich tiefer liegen wird und nach soliderer Unterstützung auf dem Weg nach unten sucht. Alternativ besteht wahrscheinlich nur eine geringe Chance, wieder zu gewinnen und über 7.300 $ zu schließen; aber hier wäre es wahrscheinlich nicht allzu gut, da die Chance auf ein höheres Tief beim RSI der Tages-Chart bereits weg ist.

Wenn wir schließlich zu einem Wochen-Chart übergehen, sehen wir, dass Bitcoin bereits ab 2018 wieder in den kritischen Preisbereich eingetreten ist, nämlich den Beginn der Hauptwiderstandszone des Bärenmarktes bei 7.000 $. Wir sehen auch, dass der RSI nun unter das Kapitulationsniveau von 2018 fällt. Es bleiben noch ein paar Tage, um dies zu retten; aber an dieser Stelle sollten wir vorsichtig einen Abschluss unter diesem Niveau akzeptieren.

Das Histogramm trägt zur rückläufigen Erzählung bei, da es mit zunehmender Geschwindigkeit nach Süden zeigt

Auch hier gibt es wieder ein paar Tage, an denen sich dies verbessern kann, aber der Aufbau einer Abwärtsdynamik scheint sehr wahrscheinlich, was eine Verlängerung des Abwärtstrends impliziert, der Ende des letzten Monats zu enden schien.

Basierend auf den technischen Daten wäre es nirgendwo überraschend, wenn sich ein längerer Abwärtstrend durchsetzen würde. Das einzige Gegenargument dabei ist, dass das Volumen dieser Aufschlüsselung – im Vergleich zu früheren Aufschlüsselungen – nicht spektakulär war. Dies deutet möglicherweise eher auf einen Mangel an Käufern als auf eine Legion von Verkäufern hin. Trotzdem sollten wir uns auf den Winter einstellen.